Erst die Arbeit dann das Vergnuegen!

 

Lang lang ist es her das ich zuletzt was geschrieben habe, als Erstes Entschuldigung dafuer.

 

Es ist aber auch sehr viel passiert in den letzten drei Wochen, deshalb fang ich am besten vorne an. Emma meine Cousine hat mir bei einem Delikatessen Gemuese und Obst Haendler, wo sie selber mal eine Zeit lang gearbeitet hat, einen Job besorgt. Er besteht im Grunde aus Kisten schleppen, und irgendwelche oeden Kartoffeln oder Zwiebeln in Fuenfkilosaecke abzupacken. Die Bezahlung haelt sich in Grenzen, und es ist recht anstrengend, den ganzen Tag Fruechte durch die Gegend zu schleppen, von denen ich nicht mal die Haelfte kenne...

 

Ich hab immerhin fast eine Woche durchgearbeitet (4 Tage), bevor ich mir Urlaub gegoennt habe.

Und zwar ist Emma fuer eine Woche mit ihren Freunden in das Holidayhouse meiner Familie gefahren, und hat mich eingeladen mitzukommen. Ich hatte zwar keine Klausuren bestanden wie die Anderen, aber ich habe trotzdem mitgefeiert.

Das Haus liegt wirklich direkt am Meer und man kann jeder Zeit zahme Papageien fuettern. die meiste Zeit haben wir mit Grillen, Bier, Geselschaftsspielen und Cricket verbracht. (Ob du's glaubst oder nicht andi ich hab die Regeln verstanden!)

Der einzige Wehrmutstropfen war das verlorene EM Finale, welches ich auf einem vom Nachbarn geborgten Fernseher Nachts um halb fuenf verfolgte. Ach was solls guck ich halt Australian Football oder Rugby Union.

 

Die letzte Woche war nochmal ganz besonders schoen, da ich mit meiner gesamnten australischen Familie nach Cairns geflogen bin, um dort im tropischen Norden meine Mutter mitsamt deutscher Familie zu treffen. Nach fast vier Monaten tat dies wirklich unheimlich gut. Wir hatten dann einen einwoechigen, fast schon all inklusiv Urlaub in Cape Tripulation und in Port Douglas.

Die ersten paar Tage waren wir in mehreren Huetten mitten im tropischen Regenwald in einem Resort untergebracht. Man musste gerademal 3 Minuten zufuss an der Bar vorbei gehen um direkt aus dem Busch auf den Strand zu stolpern... Es war so paradisisch, wartet auf die Fotos!

 

In Port Douglas, wo wir den Rest der Woche verbrachten, hatten wir ein riesiges Haus in dem beide Familien zusammen wohnten. Natuerlich mal wieder knapp fuenf Minuten vom Strand entfernt. Wir machten viele Ausfluege, zum Beispiel zu versteckten Wasserloechern oder glasklaren Bergquellen (Ich bin in beiden geschwommen!), das Highlight war aber schnorcheln am Great Barrier Reef.

Zuerst dachte ich nach den tollen Unterwassererfahrungen aus Thailand koennten mich nichts mehr beeindrucken, aber Riesenmuscheln, unglaublich farbige Korallen und ein weiterer Hai begeisterten mich voll und ganz.

 

Inzwichen bin ich wieder in Wollongong und musste meiner Familie noch mal fuer weitere zwei Monat Auf Wiedersehen sagen. Aber mein Onkel wusste zur Aufheiterung das perfekte Event. Wir besuchten in der Naehe von Cairns ein traditionelles, waschechtes Rodeo! Das war wirklich super witztig. Von Pferderodeo, ueber Bullenwrestling, bis zu Holzhackwettbewerben wurde alles gebotten, wonach sich ein Cowboyherz sehnt.

Und wieder kann ich nur sagen wartet auf die Fotos.

 

Diese liegen af einer Externen Festoplatte bei meinem Cousin im Zimmer und ich muss sie noch sortieren, und formatieren. Ich mach mich aber direkt an die Arbeit, ihr habt ja genug zu lesen bis ich fertig bin.

 

Bis dahin

chill out not flat out!

2 Kommentare 13.7.08 07:52, kommentieren

Rogain

Da ich gesagt habe ich fuehre den Blog weiter, gibt es hier ein Update!

 

Ich habe mich die letzten Tage hauptsaechlich von den Strapazen der Reise erholt, und mich um Arbeit, Bankkonto etc. gekuemmert. Und natuerlich jede Nachts um 5 EM geguckt.

 

Am Wochenende gab es ein Rogain oestlich der Blue Mountains. Das ist eine Art Offroadrennen um Checkpoints. Hierbei muss man seine Route planen, mit Kompass und Karte navigieren und ganz nebenbei sechs Stunden durch offenes Gelaende marschieren...

Gut das wir nur zum Spass gelaufen sind, im Gegensatz zu meinem Cousin Thomas, der in seiner Kategorie den Sieg holte!

 

Es gibt neue Fotos!

18.6.08 09:34, kommentieren

Back in Australia

Nun ist es also soweit.

Andreas ist auf dem Heimweg, und fuer mich ist Halbzeit!

 Ich bin wieder in Wollongong bei meiner Familie und versuche irgendwie was von der EM mitzubekommen. Die laueft hier aber immer um 5 Uhr morgens...

Es sind massig neue Fotos online, und zwar in den Alben: 

 

Outback

 

Cairns and Port Douglas

 

Byron Bay and Surfers Paradise

 

Fiji

 

Nananu Island

 

Back in Australia

            

1 Kommentar 11.6.08 08:47, kommentieren

FeeJee die Zweite

BULA!

Wir fuhren von Suva weiter in den Norden der Insel, genauer gesagt nach Raki Raki Town, von wo aus wir dann mit einem Kahn nach Nananu Island uebersetzten.

Dort verbrachten wir dann 2 schoene und sogar sonnige Tage im Beachresort verbracht. Nananu Island ist eine kleine, eigentlich unbewohnte Insel mit vielen Palmen und Regenwald und mehreren Straenden. Strom gibt es auf der Insel nur von 8 bis 22 Uhr, so passierte es uns gestern, dass das Licht ploetzlich ausging und wir die Petroleumlampe und die Streichhoelzer im Dunkeln ausfindig machen mussten. Wasser war auch nur kaltes vorhanden.

Ausserdem haben wir Kokosnuesse aufgesammelt und geknackt, Zeit am Strand verbracht und in unserem Bungalow gechillt.

Inzwischen sind wir in Nadi, von wo aus wir am Freitag nach Sydney zurueckfliegen.  

Moce! 

3 Kommentare 4.6.08 12:10, kommentieren

Fiji

oder wie man in deutsch schreibt: Fidschi!

Hier ist es wahnsinnig anders. Wir sind eigentlich immer die einzigen Nichtfidschianer auf der Strasse, in den Hotels, ueberall.

Am Freitag waren wir kurzfristig ein Rugbyspiel im Stadion zwischen  Latoka und Rewa gucken. Auch dort waren wir als Europaer eine Attraktion, jeder wollte uns die Hand geben. 

Es sind hier so ca. 25 Grad und bis jetzt hat es noch nicht nennenswert geregnet. 

Sich die Reise zu organisieren ist hier nicht so einfach wie in Australien. Busfahrplaene gibt es einfach keine, von Reisebueros ganz zu schweigen. Heute konnten wir gar nichts machen, da hier Sonntags einfach alles zu hat. Wir sind froh, dass wir noch ein paar Fish and Chips an einer Strassenbude bekommen konnten. Von daher steht noch in den Sternen wie es fuer uns weiter geht.

Die Einheimischen sind unglaublich freundlich und hilfsbereit. Meistens wird man angesprochen und findet so dann doch noch einen Bus oder ein Taxi zum richtigen Ort.

Alles in allem ist es eine richtig krasse Erfahrung hier zu traveln, tausendmal intensiver als in Australien. Alle Touristen fahren direkt vom Airport zu den Yasawas zum Party machen, wir sind allerdings auf der Hauptinsel, wo die Menschen leben und zur Zeit kaum andere Reisende zu finden sind.

 

Viele Gruesse und keine Sorgen machen, wir kommen schon klar! 

Fotos kommen naechstes Wochenende aus Wollongong.

 

3 Kommentare 1.6.08 04:57, kommentieren

East Coast Cruisin'

Jo viele Gruesse aus Byron Bay senden die zwei, die heute cool surfen waren und viel Fun dabei hatten.

Naja nun mal der Reihe nach. Nach dem sehr coolen Skydive in Cairns sind wir weiter in den tropischen Norden Queenslands getravelt und hatten echt ein geiles Resort in den Tropen, wo wir im Zelt geschlafen haben. Der 4 mile Beach war super, vor allem bei Nacht mit Jack Johnson Musik und Vollmond.

In Port Douglas waren wir auch im Tierpark und haben mal schnell die Kaengurus und Krokodile eingeschuechtert. Naja weiter wollten wir dann nicht gehn, Markus versuchte Papageien fuettern, die bissen aber immer nur in die Hand, anstatt das Futter zu nehmen. Hat wohl auch wehgetan, aber der groesste Teil der Hand ist noch dran.

Ja nach mehreren Tagen in den Tropen sind wir dann runter nach Brisbane. Das spannendste in Brisbane war das Championsleague Finale, fuer das wir extra nachts um 3.30 Uhr aufgestanden sind. War cool das Spiel auf der Strasse mit den Englaendern anzusehn!

Jo seit Donnerstag sind wir in Byron Bay, hier waren wir wie gesagt heute mit ner 7er Gruppe surfen und wir haben beide mehrere coole Wellen gesurft.

Montag gehts jetzt nach Nimbin fuer nen Tagesausfug, dann wieder hoch nach Surfers Paradise die letzten Tage Australien geniessen, bevor wir am 30. Mai dann ne Woche rueber nach Fidschi fliegen.

 

That's pretty much it for now dudes!

! ! ! SEE YA ! ! !

 

24.5.08 10:18, kommentieren