Archiv

Tasmanien

So wir sind jetzt in Hobart angekommen, das ist die Hauptstadt von Tasmanien. Wir verbringen hier noch fuer drei Tage bevor der Flug nach Melbourne geht. Wir starteten im Norden der Insel in Launceston und sind dann die Westkueste heruntergereist. Aber alles der Reihe nach. In Launceston war nicht besonders viel los. Wir kamen allerdings auch an einem Samstag an und erkundeten sonntags die Stadt. Fazit: tote Hose.

Also direkt montags in einen Bus gesetzt und Richtung Bicheno gefahren. Dies ist ein kleines 770 Seelen dorf an der Ostkueste der Insel. Hier hatten wir ein sehr cooles Hostel fast fuer uns alleine, zumindest in der ersten Nacht. Wir machten von hier aus einen Tagesausflug in den Freycinet Nationalpark. Hier gabs die Wineglass Bay und einen 5 stuendigen Rundweg zu sehen. Abends gingen wir an das Blowhole, in der Hoffnung Pinguine zu sehen. Sobald es Dunkel wurde kamen sie tatsaechlich aus dem Meer und watschelten direkt an uns vorbei zu ihren Schlafplaetzen. Hierbei begeleitete uns ein echter Traveler namens Fred. Fred ist fast 60 und war schon so gut wie ueberall auf der Welt. Abends spielten wir in Bicheno immer Schach und lernten Backgammon und Hearts.

Vorgestern entschieden wir spontan mit Morris, einem Leipziger, mitzufahren. Er gab uns einen Lift nach Hobart, und unterwegs fuhren wir noch nach Port Arthur, Tasman Nationalpark und Mount Wellington.

Hobart ist schoen aber es gibt nicht so viel zu tun, von daher freuen wir uns morgen wieder nach Melbourne aufzubrechen.

Ein paar neue sind Fotos da, mehr Fotos gibts aus Melbourne!


5 Kommentare 4.5.08 04:36, kommentieren

Gerade jetzt...

...sitzen wir in Melbourne im Internetcafe dotcom in der Elizabeth Street in Melbourne und sind unsere Fotos zur Sicherheit auf Cd am brennen. Haben ewig nach einer guenstigen Variante gesucht, die Bilder zu sichern und haben ein cooles Internetcafe gefunden. Leider duerfen wir hier keine Fotouploads machen, aber wenn wir die Cds gleich haben gehn wir in die Bibliothek und versuchen es da.

Heute waren wir auf dem Queen Victoria market, morgen fahren wir nach St. Kilda und am Donnerstag gehts nach Alice Springs, wo am Freitag unsere Outbacktour startet! Ist grad am regenen, aber im Outback wirds bestimmt wieder warm...

Bye for now, Markus and Andi

 

1 Kommentar 6.5.08 07:55, kommentieren

So neue Fotos!

Jaa es ist gelungen. Ne ganze Menge Fotos stehn zum Anschauen bereit.

Folgende Alben sind aktualisiert oder neu angelegt:







Viel Spass beim Ansehen.

5 Kommentare 6.5.08 09:02, kommentieren

Going Bush!

 

 


 

Die 3 Tage im Outback haben wir ohne Schlangenbisse oder aehnliches ueberstanden und gesehn haben wir dazu auch noch viel.

Es hat sich wirklich gelohnt einfach mal die Weite des Landes zu geniessen. die Natur ist hier draussen so karg und doch so vielfaeltig! Schwer zu beschreiben, aber zum Beispiel sind die Farben einfach unglaublich intensiv.

Unsere Gruppe bestand ausser uns noch aus 20 anderen jungen Leuten und unserm Guide, Aaron. Eine sehr ausgeglichene aber lustige Zusammenstellung aus allen Herrenlaendern.

Auf unserer Tour durchkreuzten wir die Olgas, bestiegen den Ayers Rock und umrundeten den Grand Canyon. Mit am beeindruckendsten war der Ayers Rock bei Nacht, als man vor Sonnenaufgang nur seine Silhouette sah. Abends gab es immer ein Lagerfeuer und einen unvergesslichen Sternenhimmel. Am zweiten Abend durften wir uns sogar durch ein Teleskop den Mond, den Saturn und diverse Universen ansehen.

Nachts schliefen wir draussen in Schlafsaecken. Genauso extrem heiss wie es in der Wueste tagsueber wurde, kuehlte es nachts in einstellige Gradzahlen ab. Man musste zusaetzlich auf seine Schuhe Acht geben, weil sie ein beliebtes Ziel der wilden, aber harmlosen Dingos sind, die nachts um einen herumstreunten. Wir sahen fast alle Tiere, die hier so frei herrumlaufen: Kamele, Kanguruhs, Emus, Dingos, alle Arten von Voegeln und jede Menge sehr nerviger Fliegen!

Morgen gehts nach Cairns, ans Reef und somit wieder ans Meer!

 

 

 

Der Tausendste Besucher kriegt ein TimTam!

Wegen Nachfrage hier der Wikipedia Infolink... Tim_Tam

 

 

 

4 Kommentare 12.5.08 17:57, kommentieren

Colours of Uluru

 

 

3 Kommentare 13.5.08 07:05, kommentieren

Skydive

Heute haben wir unseren 14 000 feet Fallschirmsprung erfolgreich absolviert. Es war wahnsinnig geil, 60 Sekunden freier Fall, in Worten unbeschreiblich! Unvergleichlich mit allem, was man vorher erlebt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten den Skydive eigentlich fuer gestern gebucht gehabt, doch wegen Regen und Wolken wurde er auf heute verlegt. Heute war die Aussicht traumhaft, wir haben Fotos und DvD des Fallschirmsprungs bei uns.

 

Fotos sind im Album!

 

6 Kommentare 16.5.08 08:08, kommentieren